Ein Brief

Ein Brief, in dem ich dich gebeten hatte alles zu vergessen.
Er war der Schlüssel zu einer Fortsetzung unserer Freundschaft.
Er enthält alle Gedanken, alle Erinnerungen die ich an dich habe.
Jeden einzelne Impuls des Schmerzes und der Liebe.
Mein Kopf ist voll von dir – was anderes hat keinen Platz.
Ich muss dich hinter mir lassen.
Die Vergangenheit vergessen und in der Gegenwart dafür sorgen,
dass du in meiner Zukunft nicht mehr bist.

Der Schmerz, den ich mir selbst zufüge ist letztendlich für dich.
Jedes Wort, das dich verletzt zerstört ein Stück meiner selbst.
Ich will die Erinnerungen ertränken,
will die Gedanken vergiften.
Ich werde jede Schuld auf mich nehmen,
in dem ich mich zum Schuldigen mache.
Die Taten von heute zählen mehr als die von gestern.
Ich will die Vergangenheit übermalen,
mit einem tiefen Rot.

Hass mich,
ich kann nichts dagegen tun.
Zerstör mich,
doch du weißt, du zerstörst dich damit selbst.

Mit dir bin ich ein anderer Mensch.
Ich kann fliegen, als sei ich high.
Ich kann träumen und werde nie begreifen,
warum ich erst aufwache je mehr ich dich verletzte.
Jeder falsche Tritt ist ein Sturz in die Tiefe
und ein Kick der uns beide weiter bringt
- unser Leben zu leben.

Berühr mich und ich werde zusammenzucken.
Nimm meine Hand und ich werde mich abwenden.
Halt mich fest und du wirst mir egal.
Doch dich wird es immer mehr verletzten.
Also bitte, hör auf mich zu lieben.

11.8.10 00:33

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen